TENS + EMS Geräte

Die Reizstromtherapie

ist eine seit vielen Jahren bewährte Therapie um Scherzen zu lindern und Muskelaufbau zu stimulieren.

Man unterscheidet dabei diese beiden Therapieformen, die sich durch die Wellenlänge des Stroms unterscheiden:

 

TENS ist eine Therapieform gegen Schmerzen mittels elektrischen Impulsen
Der TENS-Modus (Transkutanter Elektrischer Nerven-Stimulator) hilft bei der Linderung hartnäckiger chronischer Schmerzen wie z.B. Rückenschmerzen, LWS, Schulterschmerzen, Verspannungen und Kopfschmerzen

EMS (Elektrische Muskel-Stimulation) dient dem Muskelaufbau und dem Fettabbau (z.B. Bauchtraining) 
Die Kombination von Fettverbrennung und Muskeltraining sorgt für ein sichtbar schöneres Aussehen. EMS wird in erster Linie bei Reha-Maßnahmen eingesetzt, um den Abbau der Muskulatur zu verringern und um diese wieder aufzubauen. Zur EMS Therapie gehört auch die Inkontinenztherapie mit Vaginalsonden oder Analsonden.

 

Während man früher stets einen spezialisierten Arzt für diese Therapie aufsuchen musste, gibt es seit einigen Jahren sehr leistungsfähige und dabei erschwingliche Geräte auch für den privaten Bereich. 

Ärzte stehen der Therapieform durchaus aufgeschlossen gegenüber. Es macht immer Sinn, sich für eine effiziente Schmerztherapie den Rat des Hausarztes einzuholen.